Das Schnittmuster für eine einfache Herrentasche kannst du dir leicht selbst erstellen.

Herrentasche Schnittmuster 1

Du brauchst die Teile A, B und C jeweils zweimal aus Außen- und Innenstoff.

Deinen Außenstoff wirst du vermutlich (außer er wäre von sich aus schon sehr stabil) mit Vlieseline verstärken müssen.

Falls deine Tasche eine zusätzliche Innen- oder Außentasche bekommen soll, wäre D dafür ein mögliches Schnittmusterteil.

Wenn du jetzt das Schnittmuster für deine Tasche erstellst, legst du zuerst die Höhe, Breite und Tiefe der Tasche fest.
Außerdem entscheidest du, wie weit dein oberer Reißverschluss ins Seitenteil ragen soll (rote Linie).

Wenn du diese Maße kennst, kannst du dir die Schnittmuster für die Teile A, B und C leicht nach obigem Schema aufzeichnen. Beim Ausschneiden gibst du dann rundum noch deine gewohnte Nahtzugabe dazu.

Anmerkung zum Seitenteil:

Wenn du nach meiner Zeichnung arbeitest, dann sind die seitlichen Teile ein wenig zu lang.
Gemeinsam haben die B/C-Teile die Länge: 2*Breite+2*Höhe.
Da das Rechteck aber abgerundete Ecken hat, ist der wirkliche Umfang des abgerundeten Rechtecks nicht 2*Breite+2*Höhe, sondern etwas weniger. Wie viel weniger hängt von der Größe der Rundung ab.

Wenn du zwei Teile C zuschneidest, so wie ich in diesem Beispiel, dann ist das nicht schlimm, denn nach dem Probestecken werden die beiden Teile C später an der richtigen Stelle zusammen genäht. Hierbei entsteht eine Naht in der Mitte des Bodens.

Willst du keine Naht am Boden, so könntest du die beiden Teile C auch am Stück zuschneiden, dann musst du aber wirklich genau abmessen, wie groß der Umfang deines abgerundeten Rechtecks ist und deine Teile B und C daran ausrichten.

Anmerkungen zur Breite der Teile B:

Wenn du deinen Reißverschluss zwischen die beiden Teile B genäht hast, dann wird das entstehende Teil eine Breite von (2* T/2 + Reißverschlussbreite) haben. Es ist also erst mal breiter als die Seitenteile C.

Auch das könntest du dir genauer ausrechnen und die Teile B gleich in der richtigen Breite zuschneiden. Ich finde es einfacher mit dem Näherungswert T/2 zuzuschneiden und das Reißverschlussteil nach dem Einnähen des Reißverschlusses auf die richtige Breite T zu trimmen.

Herrentasche Innentasche

Zusätzliche Taschen?

Eine einfach Innentasche erhältst du z.B. wenn du das Teil D mit der oberen geraden Kante im Stoffbruch zuschneidest und vor der weiteren Verarbeitung innerhalb der Nahtzugabe auf eine der Innenseiten nähst.

Du kannst das Teil D aber auch einlagig zuschneiden und am oberen Rand zwei Zentimeter dazu geben, damit du den oberen Rand zweimal um einen Zentimeter einschlagen kannst.

Was du noch brauchst:

Nachdem dein Schnittmuster fertig ist, weißt du wie viel Innen-, Außenstoff und Vlieseline du brauchst. Du weißt ebenfalls, wie lang dein Reißverschluss sein muss.

Entscheiden musst du noch, aus was der Träger sein soll und wie du ihn befestigen willst.
Für das Nähbeispiel dieser Tasche bringe ich an der Tasche zwei D-Ringe an und fertige einen verstellbaren Gurt mit zwei Karabinern.
Aber schau dir doch unter Nähanleitung: Verstellbarer Taschengurt noch weitere Varianten an.

Nähanleitung für die Herrentasche:

Bei mir durfte mit diesem Schnittmuster eine alte Jeans ein neues Leben beginnen und ich habe beim Nähen mitfotografiert.
Wenn’s dich interessiert, spring zum Upcycling-Nähprojekt: Herrentasche aus alter Jeans. 

(Im Moment funktioniert der Link noch nicht – ich verlinke es sobald der Beitrag fertig ist.)