Endlosreißverschluss einfädeln ist ganz einfach

///Endlosreißverschluss einfädeln ist ganz einfach

Endlosreißverschluss einfädeln ist ganz einfach

Endlosreißverschluss einfädeln 1aEndlosreißverschluss einfädeln 1bEndlosreißverschluss einfädeln 1c

Warum ich den Endlosreißverschluss mag:

  • Der Endlosreißverschluss ist deutlich günstiger als ein fertiger Reißverschluß.
  • Man kann ihn passend zuschneiden und hat so immer die passende Länge zur Verfügung.
  • Man kann Zipper und Reißverschluss farblich frei kombinieren kann. Also z.B. einen gelben Zipper an den roten Reißverschluss machen oder auch einen Reißverschluss halb rosa und halb hellblau zusammen setzen.
  • Und man kann problemlos zwei Zipper auf dem Reißverschluss fädeln, so dass man den Reißverschluss von der Mitte aus nach beiden Seiten öffnen kann.

Das Auffädeln geht so:

  1. Schneide dir ein Stück Reißverschluss ab, das ein bisschen länger ist, als du es tatsächlich benötigst und teile es.
  2. Schneide vom einem Teil (wie im Bild zu sehen) den Anfang schräg ab (ca 1 cm).
  3. Fädle nun zuerst das Teil mit dem geraden Anfang und dann das Teil mit dem schrägen Anfang ein. Jetzt musst Du beide Enden festhalten und gleichzeitig den Zipper hochziehen.
Endlosreißverschluss eingefädelt

Wenn der Zipper auf dem Reißerschluss ist, müssen noch die Enden gerade abgeschnitten werden.

Endlosreißverschluss vernähtes Ende

Damit der Zipper nicht mehr vom Reißverschluss rutscht, kannst du das Ende mit ein paar Handsticken sichern.
Das geht alternativ auch mit der Nähmaschine, wenn man langsam und vorsichtig über die Reißverschlussraupe näht.

Endlosreißverschluss mit Reißverschlussendstück

Du kannst den Reißverschluss auch mit einem Reißverschlussendstück sichern. Die vier Beinchen des Metallteils stichst du durch den Reißverschluss und klappst sie auf der anderen Seite nach innen.

By |2017-05-01T09:57:55+00:00April 12th, 2017|Nähen, Tipps und Wissenswertes|0 Comments

Leave A Comment