Wäscheklammerbeutel (Klädnyps-strut) V2

///Wäscheklammerbeutel (Klädnyps-strut) V2

Wäscheklammerbeutel (Klädnyps-strut) V2

Dies ist die zweite Fertigungsart eines Wäscheklammerbeutel. Wenn du magst, kannst du dir auch zuerst die andere Fertigungsart des Wäscheklammerbeutels anschauen.

Wäscheklammerbeutel F1
  • Du brauchst den Boden und die Außenwand, je einmal aus Außenstoff, Innenstoff und Vlieseline.
  • Den Stoff für die Schlaufe brauchst du einmal aus Außenstoff und Vlieseline. Oder, wenn du die Schlaufe nicht selbst nähen magst, stattdessen ein Stück Gurtband oder Ähnliches.
  • Außerdem brauchst du einen Karabiner.

Hier ist mein Schnittmuster für den Wäscheklammerbeutel:

Schneide die Stoffteile mit 0,7 cm Nahtzugabe aus.

Damit der Boden nicht durchhängt, sollte man ihn mit einer ziemlich stabilen Vlieseline verstärken oder alternativ eine Bodenverstärkung (z.B. aus billigen Platzsets) einlegen.

Wäscheklammerbeutel F2

Nachdem du die Vlieseline aufgebügelt hast, legst du die beiden Wandteile rechts auf rechts aufeinander.

Nähe jetzt entlang des aufgezeichneten Kreises, schneide danach das Loch aus und kürze die Nahtzugaben.
Die Nahtzugabe legt sich schöner flach, wenn du alle paar Millimeter einen Einschnitt machst, der fast bis zur Naht geht.

Wäscheklammerbeutel F3

Ziehe jetzt den Innenstoff durch den Kreis nach hinten. Rücke den Stoff zurecht und bügle ihn dann.

Näh den Rand des Kreises noch knappkantig ab.

Wäscheklammerbeutel F5

Schließe jetzt die beiden Seitennähte, lass dabei im Innenstoff eine Wendeöffnung.

Lege das Gurtband (oder die genähte Schlaufe) mit dem Karabiner ein und nähe sie fest. Das rote Rechteck soll zeigen, wo die Schlaufe im Außenstoff liegt. Der rote Strich deutet die Naht an, mit der sie jetzt befestigt wird.

Wenn die Seiten geschlossen sind, nähst du die beiden Spitzen von Außen- und Innenstoff an der Naht (roter Strich), mit der du auch die Schlaufe festgenäht hast, noch zusammen.

Wäscheklammerbeutel F6

Du hast jetzt zwei trichterartige Teile, die an dem Eingriffsloch zusammen hängen.

An diese beiden Trichter werden nun die entsprechenden Böden, rechts auf rechts, angenäht.

 

Wäscheklammerbeutel F8

Um mir das Stecken einfacher zu machen, habe ich sowohl am Boden, wie auch am Trichter jeweils die Viertel der Rundung mit einem kleinen Einschnitt markiert.

 

Wäscheklammerbeutel F9

Nachdem die Böden angenäht sind, wird noch die Nahtzugabe gekürzt und dann kann der Wäscheklammerbeutel durch das Loch und die Wendeöffnung gewendet werden.

Wäscheklammerbeutel F10

Bevor du die Nahtzugabe (mit dem Leiterstich) schließt, hast du jetzt noch die Chance eine Bodenverstärkung (evtl. aus einem alten Platzset) einzulegen.

Und schon kann der Beutel mit Wäscheklammern oder anderen Dingen befüllt werden.

By |2018-01-25T17:03:33+00:00Januar 25th, 2018|Nähen, Nähen ganz einfach|2 Comments

2 Comments

  1. Caro Januar 26, 2019 at 8:09 pm - Reply

    Hallo Claudia,
    ich bin durch Zufall auf deine Internetseite gestoßen und habe gerade meinen eigenen Wäscheklammerbeutel fertig genäht. Danke für die Anleitung!
    Gruß Carola

    • Claudia Januar 26, 2019 at 10:09 pm - Reply

      Vielen Dank, Carola! Ich freu mich immer, wenn’s jemand brauchen konnte.

Leave A Comment